Ressourcen

Möglichkeiten erweitern

Coaching ist ein prozessorientiertes, zeitlich begrenztes Steuerinstrument, das den Klienten mit seiner persönlichen Lerngeschichte im aktuellen beruflichen Umfeld unterstützt. Im Unterschied zu Psychotherapie werden trotz Methodenähnlichkeiten (Strategien der Problemlösung, Bewältigung und Entwicklung) keine Krankheitssymptome behandelt (siehe Verhaltenstherapie). Eine intensive, auch emotionale Auseinandersetzung mit der eigenen Person ist im Coaching natürlich möglich, Themen wie motivationale Klärung und Anpassung der beruflichen Rolle an interne wie externe Bedingungen stehen jedoch im Vordergrund.

FotoUnger6981_Pscherer-017

„Lächeln ist die kürzeste Entfernung zwischen zwei Menschen“ (asiatisches Sprichwort)

 Dazu gehören:

– Potenzialentfaltung und Problembewältigung
– psychosoziale Stärken gesundheitlich einsetzen
– Verhaltensmuster analysieren/optimieren
– ressourcen- und zielorientierte Selbstreflexion
– Fördern hilfreicher Kommunikationsmuster
– Klären von Rollen- und Interaktionskonflikten
– fach- und identitätsbezogene Kompetenzsteigerung
– persönliche Führungsstrategien korrigieren
– Anleitung zum Selbst- und Zeitmanagement
– Steigerung von Selbstwirksamkeit und Selbstmotivation
– Umgang mit Erfolgen und Misserfolgen
– Aufgaben-, Karriere- und Lebensplanung
– Stärkung beruflicher/persönlicher Zufriedenheit
(Unzufriedenheit ermöglicht Änderung –                         Erfolg wiederum Zufriedenheit.)
– kein Silbertablett, wohl aber ehrliches Feedback


mehr