Neue Herausforderungen durch virtuelle Teamarbeit

Gepostet von am Nov 19, 2019 in Wissenschaft

Virtuelle Teamarbeit

Virtuelle Teamarbeit geht mit neuen Herausforderungen für Teams, Führungskräfte, Mitarbeitende und die gesamte Organisation einher. Das macht sich insbesondere bei der Nutzung von Zeit und dem Aufbau von Vertrauen in virtuellen Teams bemerkbar. Themen wie Erreichbarkeit, Handlungsspielraum, Zeitdruck und Empathie können beispielsweise durch aktive Rückmeldung vom Team und von Führungskräften bedarfsorientiert und persönlich gestaltet werden.

Im Rahmen des Forschungsprojekts „vLead: Modelle ressourcenorientierter und effektiver Führung digitaler Projekt- und Teamarbeit“ wurde am Institut für Arbeit & Personal (iap) der FOM Hochschule unter der Leitung von Prof. Dr. Ulrike Hellert das Handbuch „Kompass Zeit & Vertrauen“ entwickelt. Es gibt durch praktische Handreichungen Orientierung für die tägliche virtuelle Teamarbeit. Das Tool kann wie ein Werkzeugkasten genutzt werden, in dem hilfreiche Anregungen für einen erfolgreichen virtuellen Arbeitsalltag zur Verfügung stehen.

So sollen zentrale Ressourcen von Mitarbeitenden für die digitale Teamarbeit entwickelt werden: Zeitkompetenz und Vertrauen.

Aktuell können kleine und mittelständische Unternehmen das Tool testen. Wenn Sie daran interessiert sind, es vor der offiziellen Veröffentlichung in Ihrem Unternehmen zu erproben, wenden Sie sich gern an Rebekka Mander, M.Sc., E-Mail: rebekka.mander@fom.de, Tel.: 0911 24 26 29 -12.

Das Verbundprojekt „vLead“ (Förderkennzeichen: O2L15A082) wird im Rahmen des Förderprogramms „Zukunft der Arbeit“ als Teil des Dachprogramms „Innovationen für die Produktion, Dienstleistung und Arbeit von morgen“ aus dem Bundeshaushalt, Einzelplan 30, Kapitel 3004, Titel 68324, Haushaltsjahr 2017, sowie aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union (ESF), Förderperiode 2014-2020 finanziert.